Special Impact Award für Social Entrepreneurs

ANDERSGRÜNDER

 

Mit dem Inkubatorenprogramm AndersGründer werden Menschen ermutigt und befähigt, ihre Idee zur Lösung eines sozialen Problems in ein nachhaltig wirksames Unternehmen zu überführen.

 

Die etablierten Lösungswege für Probleme in Folge von demographischem Wandel, Arbeitslosigkeit oder Klimawandel funktionieren immer weniger. Deshalb braucht es Innovatoren, die sozial und unternehmerisch ihre Ideen für eine zukunftsfähige Gesellschaft umsetzen. Um diese Startups ganzheitlich bei der Entwicklung und Implementierung ihrer Geschäftsidee ganzheitlich zu unterstützen, haben KfW Stiftung und Social Impact das AndersGründer Programm ins Leben gerufen.

Neben Coaching, Fachberatung, Mentoring und Workshops zu allen relevanten Themen, erhalten AndersGründer Zugang zu Netzwerk und einen kostenfreien Arbeitsplatz in den Gründungs- und Netzwerkzentren für Social Innovation, den Social Impact Labs. 2014 in Frankfurt und 2016 in Duisburg gestartet wurden bereits 76 Social Startup-Teams in das Programm aufgenommen und qualifiziert. Weitere Informationen und die Teams unter www.andersgruender.eu

Für die Kategorie „AndersGründer“ wählt eine interne Expertenjury unter Ausschluss der Öffentlichkeit aus sämtlichen eingegangenen, gültigen Online-Bewerbungen sechs Bewerber*innen bzw. -teams aus, die in das Verfahren der Siegerermittlung gehen können.

Die sechs Ausgewählten werden zu einer Jurysitzung am 11.05.2017 nach Frankfurt am Main eingeladen, bei der sie ihre Idee / ihr Unternehmen in einem Pitch (nicht öffentlich) präsentieren. Die Jury wählt aus diesem Kreis die drei Finalisten aus.

Diese drei Finalisten werden am 6. Juni 2017 in einem öffentlichen Pitch im Rahmen der feierlichen Verleihung der Awards ihre Idee erneut vorstellen. Die Entscheidung über den Preisträger des AndersGründer Special Impact Awards in Höhe von 20.000 EUR trifft eine dort anwesende Jury.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

IMPRESSUM & KONTAKT